Blutlinien

In Japan werden folgende Rassen unterschieden: Kuroge (schwarz), Akaushi (rot), Shorthorn und Polled (hornlos).

Insbesondere die schwarzen Wagyu (Kuroge) sind aufgrund der sehr guten Marmorierungsleistung und des Fleischgeschmacks weltweit bekannt. In der Hauptsache werden drei verschiedene Blutlinien unterschieden:

  • Hyogo (Tajima/Tajiri) – hohe Marmorierung, kleine bis mittlere Größe, schlechte Mutterkuheigenschaften
  • Tottori (Kedaka) – gute Marmorierung, große Tiere, sehr gute Mutterkuheigenschaften
  • Shimane/Okayama (Fujiyoshi) – gute Marmorierung, große Tiere, sehr gute Mutterkuheigenschaften

Es ist empfehlenswert, diese Blutlinien nach dem „Rotationsprinzip von Takeda“ zu züchten, um alle Eigenschaften hinsichtlich Mutterkuhhaltung und Fleischqualität zu verbinden.

Übrigens: das weltweit bekannte Kobe Beef als Inbegriff von Qualität stammt von Kuroge-Wagyu aus der Region Kobe und ist namentlich geschützt!

 

 

Nur für Mitglieder: 

Vergessene Passwörter hier anfordern

Wir sind jetzt auch auf Facebook und würden uns über ein Like freuen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wagyu Verband Deutschland e.V.
Impressum Datenschutz

Anrufen

E-Mail