Wagyu Verband Deutschland e.V.    

           Offizielle Plattform für Mitglieder und Wagyu-Freunde

Liebe Freunde der Wagyuzucht,

 

ein denkwürdiges Jahr ist in wenigen Tagen vorüber. Es hat uns als Menschen vor bisher nicht bekannte Herausforderungen gestellt. Insofern wünschen wir allen Lesern dieser Zeilen zuerst einmal Gesundheit und hoffen auf mehr Normalität in der kommenden Zeit!

 

Die Wagyu-Zucht konnte sich als fester Bestandteil des Rasse-Spektrums in Deutschland weiter etablieren und die Verbraucher zeigen einen deutlichen Trend zu mehr Qualität, den wir mit unseren herausragenden Produkten bedienen können. Gute Aussichten für die Zukunft!

 

Wir wünschen Ihnen ein geruhsames und frohes Weihnachtsfest sowie alles Gute für das Jahr 2021 - insbesondere Gesundheit und viel Erfolg mit der Wagyu-Zucht!

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

Uwe Jerathe 

1. Vorsitzender 

(Dezember 2020)

Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung haben wir unsere Mitgliederliste als auch die Karte kürzen müssen. Ab sofort sind nur noch Mitglieder sichtbar, die zuvor eine Einverständnis unterzeichnet haben. 

 

Sie sind auch Mitglied und sind nicht aufgeführt?

Schreiben Sie uns gerne an: edv@wagyuverband.com

Mitgliederversammlung 2020

Nachdem der eigentliche Termin Anfang Juli 2020 wegen der Corona Pandemie abgesagt werden musste, fand nun unter erheblich erschwerten Bedingungen das Treffen des Wagyu Verbandes Deutschland e.V. vom 16.-17.10.2020 in Kaufungen statt. Verbandsmitglied Georg Stiens stellte seinen Hof zur Verfügung, räumte seine Maschinenhalle komplett um, sodass ein perfekter Versammlungsraum mit genügend Abstand, Belüftung und trotzdem sehr gemütlichen Ambiente entstand.

Obwohl Maskenpflicht und Abstandsauflagen eingehalten werden mussten, konnte am Freitag ein Züchter-abend mit leckerem Essen und vielen interessanten Fachgesprächen durchgeführt werden.

Die von Fleischsommelier und Wagyuzüchter Steffen Schäfer durchgeführte Zerlegung eines Vorderviertels wurde per Video auf eine Leinwand übertragen, das Fleisch anschließend auf der Grillplatte zubereitet und verkostet. Das von Georg Stiens engagierte Team der „Fliegenden Köche“ von Christoph Brand rundete den Abend mit Burgervariationen ab.

Die Mitgliederversammlung am Sonnabend wurde geprägt von der Vorstellung des Businessplanes des Vorstands zur Entwicklung des Wagyu Verbandes in den kommenden Jahren. Der Vorsitzende Uwe Jerathe und Schatzmeister Hans-Jürgen Kühl erstatteten Bericht über die Aktivitäten und die Kassenlage des Verbandes im zurückliegenden Jahr. Obwohl Corona-bedingt nur wenige Mitglieder anwesend waren, wurde zu den einzelnen Punkten sehr rege und konstruktiv diskutiert. Die Mitglieder votierten mehrheitlich dazu, den vom Vorstand eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen. Sie wurden dazu aufgefordert, sich noch mehr als bisher in den neu zu bildenden Arbeitsgruppen zu engagieren, um den Verband gemeinsam voranzubringen.

Uwe Jerathe informierte auch über den Stand der Vorbereitungen der ersten Wagyu Bundesschau und den Wagyu Sale/Fleisch-Contest in Hamm am 09./10.04.2021.

Dr. Benjamin Junck erläuterte die spezielle Fütterung von Wagyu Rindern in den jeweiligen Altersstufen und Mastabschnitten in seinem sehr interessanten Vortrag.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung standen turnusmäßig auch Wahlen von Vorstand und Beirat an. Hier wurde die bisherige Besetzung in ihren Funktionen für weitere 3 Jahre bestätigt:

Vorstand: Uwe Jerathe (1.Vorsitzender), Dr. Benjamin Junck (2.Vorsitzender), Hans-Jürgen Kühl (Schatzmeister)

Beirat: Dr. Sigrid Keweloh, Ronald Haake, Steffen Schäfer

Neuer Kassenprüfer ist Udo Feldmann.

Den krönenden Abschluss bildete am Abend das 6 Gänge „Hessisch-Asiatisch“ geprägte Wagyu Gala-Dinner, das wiederum von Christoph Brand´s Team der „Fliegenden Köche“, unter allen Corona-bedingt einzuhaltenden Maßnahmen, perfekt zelebriert wurde.

Vorstand und Beirat bedankt sich auf diesem Wege nochmals bei allen Akteuren, die dieses Verbandstreffen möglich gemacht haben, besonders aber beim Gastgeber Georg Stiens und seinem Team.

Ausklang der Mitgliederversammlung 2019

Jahresversammlung 2019

Vom 5. bis 7. Juli 2019 hat der Betrieb Wagyu-Auetal in Garrel seine Tore geöffnet und die Verbandsmitglieder eingeladen, ein programmreiches Wochenende auf dem modernen Hof zu verbringen. Die Veranstaltung wurde freitags durch die Zerlegung eines Vorderviertels von einem vom Betrieb stammenden 4,5 Jahre alten Fullblood-Ochsens eröffnet. Steffen Schäfer und Ulrike Kalb samt Team (Vogelsberger Wagyu) zeigten hierbei die einzelnen Schnittführungen und gaben den Teilnehmern viele Tipps und Tricks zur optimalen Verwertung sowie Vermarktung des Fleisches. Zum Probieren gab es unter anderem Beinscheibe aus dem Dutchofen, Spieße, die sogenannten "Vogelsberger Fetzen“ sowie viele weitere leckere Stücke vom Feuergrill. Der Abend klang beim netten Beisammensein und dem gewohntem züchterischen Austausch aus.

 

Am Samstag begann um 9 Uhr die offizielle Mitgliederversammlung. Der stellvertretende Vorsitzende Dr. Benjamin Junck (Vornagel-Hof) verlas die Rücktrittserklärung des bisherigen 1. Vorsitzenden Klaus Möbius (Midland Wagyu). Daraufhin wurde durch die zahlreich anwesenden Mitglieder der Beschluss gefasst, die Neuwahl eines Vorsitzenden auf die Tagesordnung zu setzen. Uwe Jerathe (Wagyu Genetics) wurde mehrheitlich zum 1. Vorsitzenden gewählt. Zudem wurden viele wichtige Punkte offen diskutiert: insbesondere wurde auf die Wichtigkeit der mütterlichen und väterlichen Abstammungsuntersuchungen mittels Mikro-satelliten-Analyse hingewiesen – auch bei einem Natursprung. Die Umstellung von Mikrosatelliten auf SNP-Typisierung wird nun auch in Deutschland immer mehr Fuß fassen, um international mithalten zu können. Hierbei wird sich der Wagyu-Verband finanziell engagieren, um die Umsetzung voranzutreiben. Weiterhin haben die Mitglieder dafür votiert, im nächsten Jahr eine Bundesschau samt Auktion auszurichten.

Anschließend folgten sehr informative Vorträge von Friedrich Averbeck (Masterrind) über das neue Tierzuchtgesetz, sowie von Christian Beisiegel (Beisiegel Qualitätsfleisch) über Fleischvermarktung und Zerlegung. Rüdiger Marquardt (Holstein Wagyu) schloss mit seinem Vortrag über Marketing in der Wagyuzucht sowie die Möglichkeiten von Ultraschalluntersuchungen die Mitgliederversammlung erfolgreich ab. Am Abend versammelten sich die rund  120 Personen wieder auf dem Looschen Hof und genossen das sechs Gänge-Menü der Wagyu-Gala samt einer Live-Geburt im Offenstall. Kuh und Bullenkalb sind wohlauf! Zusätzlich zur Gala erfolgte die Siegerehrung des 2. Wagyu Fleischkontestes. Den ersten Platz belegten dieses Jahr gleich zwei Züchter: Dr. Benjamin Junck und Steffen Schäfer. Den dritten Platz erreichte Uwe Jerathe. Herzlichen Glückwunsch an die Platzierten!

 

Abschließend bekamen die Verbandmitglieder sonntags eine exklusive Hofführung über den modernen Betrieb, der bereits seit mehreren Generationen besteht und über 300 Jahre Erfahrung in der Rinderzucht verfügt. Mit der Wagyuzucht und Produktion stellt die Familie die neuen Weichen für den Hof. Der Wagyu-Verband möchte sich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei der Familie Looschen (Wagyu-Auetal) für die schöne und erfolgreiche Veranstaltung bedanken! 

Verband: 

Wagyu Verband Deutschland e.V.

Schöne Aussicht 3
65193 Wiesbaden

info@wagyuverband.com

Nur für Mitglieder: 

Vergessene Passwörter hier anfordern

Wir sind jetzt auch auf Facebook und würden uns über ein Like freuen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wagyu Verband Deutschland e.V.
Impressum Datenschutz

Anrufen

E-Mail