Wagyu Kenshin auf der IGW 2015

EU stoppt WAGYU!

 

Die Standbetreuer des Wagyu-Verbandes saßen zum wohlverdienten Feierabend nach Hallenschluss abends beim Italiener – ausnahmsweise bei Pizza statt Fleisch -, als die Security Messe Berlin anrief, ihr Bulle sei ausgebrochen. Schnell waren die Wagyu-Einfänger zur Stelle, hatten allerdings nur noch wenig zu tun. Nach gemütlicher und schadensfreier Besichtigung von Kuh Mobil, Traktor Fendt 724 vario und dem Hemme-Milchstand blieb Bulle Kenshin vor dem Bereich der Europäischen Kommission wie angewurzelt stehen. Ein untrüglicher Beweis, dass nicht nur Menschen von der EU verwirrt werden können! Einige Gäste der laufenden Hallenfeier, die Angestellten des Jakobshofes Beelitz und die Traktorleute von Fendt kannten sich mit Rindern aus und lockten den Bullen in sein Gatter zurück. Wie sich herausstellte hatte wohl ein „lustiger“ abendlicher Partygast die Sicherheitssplinte der Einfassung herausgedreht, so dass Kenshin – scheinbar einsam angesichts der laufenden Ausstellerparty -  im hinteren Bereich Gelegenheit bekam, sich auf die Suche nach Gesellschaft zu machen. Im Mittelpunkt stand er an diesem Abend auf jeden Fall! Das Gatter blieb danach die ganze Messe über mit neuen Schlössern zweifach gesichert.

Berliner Reaktionen auf Wagyu Kenshin

  • "Guck mal Mama, ein Pferd!"

 

  • "Da ist ja ein Preisschild am Ohr!"

 

  • "Wieso liegt der Bulle so flach?" Besucher

           "Er hat unsere Kochshow auf der Leinwand gesehen!"

                                                                                  Hans-Jürgen Kühl, Wagyu-Verband

 

 

  • "Ich will ein Selfie mit der Kuh!"

 

  • "Wenn das ein Bulle ist, was ist dann ein Stier?"

                                                             (Bulle ist in Süddeutschland ein Stier. Anm. d. Red.)

 

  • "Der ist so brav, kriegt der Tabletten?"

 

  • "Fleisch hab‘ ich noch nie zubereitet, ich mach‘ ne Dose auf"

 

  • "Schau mal, die Kuh hat eine Telefonnummer im Ohr, falls sie verloren geht!"

Bilder vom Bullen Kenshin

Wagyu Bulle Kenshin von Havel-Wagyu Ronald Haake und Andreas Schröder
Beim Ausruhen
Kenshin in allen Blickachsen auf der Internationalen Grünen Woche 2015
Kindergruppe beim Wagyubullen

Erstellt: Heike Gundlich

Verband

Wagyu Verband Deutschland e.V.

Hofer Str. 5c
09224 Mittelbach bei Chemnitz

info@wagyuverband.com

Gästebuch

Besuchen sie unser Gästebuch. Wir freuen uns über Ihre Fragen, Nachrichten und Kommentare. Klicken Sie bitte hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wagyu Verband Deutschland e.V.