Herzlich willkommen auf der Wagyu-Verbandswebsite

Offizielle Plattform für Mitglieder und Wagyu-Freunde

 

Aktuelles: Hier informiert der Wagyu Verband Deutschland e.V.

 

 

 

Rund um Wagyu: Eine besondere Rinderrasse japanischen Ursprungs

 

 

 

 

Unsere Mitglieder: Hier finden Sie eine Liste mit aktuellen Kontaktdaten

 

Dr. Wahnbaeck von der Welthungerhilfe erhält den Scheck der IGW-Spender

Grüne Woche Berlin 2017 - Wagyuwürste gegen Welthunger

Zusammen mit der Fleischerinnung, Fleischermeisterin Ulrike Piwonka, kreierte der Wagyuverband "Wagyu-Gourmetwürstchen", deren Erlös von 250,- Euro der Welthungerhilfe zugute gekommen ist. Zusammen mit  Bauernpräsident Joachim Rukwied überreichte den Wagyu- Verband zusammen mit allen teilnehmenden Sponsoren der Welthungerhilfe einen Scheck.

Bauernpräsident Joachim Rukwied besucht den Wagyu-Stand auf der Grünen Woche

Grüne Woche Berlin 2017 - IGW- Erlebnis-Bauernhof

Zum dritten Mal ist der erfreulich wachsende Wagyu-Verband mit einem Stand auf der Grünen Woche Berlin vertreten. Obwohl die IGW eigentlich eine Verbrauchermesse ist, kommen erstaunlich viele Landwirte, Journalisten und Verbandsvertreter zum Wagyu-Verbandsstand. Präsident Klaus Möbius, Midland Wagyu, Schatzmeister Hans-Jürgen Kühl,  Eidertal Wagyu, Ronald Haake, Havel Wagyu, Fynn Marquardt, Holstein Wagyu, Gesche Fürsen, Florian Richter, Taubertal Wagyu, Uwe Jerathe und Heike Gundlich, Wagyu Genetics, informierten unentwegt die interessierten Besucher. Im täglichen, vielfältigen Programm des ErlebnisBauernhof-TV-Studios bekleidet der Verband einen festen Platz. Dazu gehört vor allem die Wagyu -Showküche, in der der Vize-Küchenchef, Thomas Lade, des 2-Sterne Restaurants des Hotel Adlon, Berlin, am ersten Sonntag der IGW ein Wagyu-Flanksteak mit Olivengnocchi zubereitete. Rezept siehe unten. Die verteilten Kostproben fanden reißenden Absatz. Im Interview mit Moderatorin Helena Felixberger ließ Hans-Jürgen Kühl das Publikum an seinem reichen Wissen über Wagyu teilnehmen. Insbesondere seine plastische Darstellung ´vom "ersten Biss in Wagyu-Fleisch", der wie der "erste Kuss von einem Mädchen" unvergesslich sei, erzeugte viele Lacher. Zusammen mit der Fleischerinnung, Fleischermeisterin Ulrike Piwonka, kreierte der Wagyuverband "Wagyu-Gourmetwürstchen", deren Erlös der Welthungerhilfe zugute kommen wird. Der Norddeutsche Rundfunk - Welle Nord schickte eine Reporterin, die die Aktion medial begleitete. Insbesondere das in norddeutscher Mundart geführte Interview mit Hans-Jürgen Kühl fand den Beifall der Moderatorin Rebekka Merholz. Auch Bauernpräsident Joachim Rukwied beehrte den Verband mit einem Besuch und fachsimpelte mit WAGYU-Präsident Klaus Möbius über die Wagyu-Haltung als 2. Standbein für Milchviehhalter und die Marmorierung der Rasse Wagyu. Beim Genuss des eigens für ihn zubereiteten Wagyu-Miniburger ließ Präsident Rukwied wissen, dass der "Geschmack ihm lange erhalten bliebe". Auch viele Verbandsmitglieder nutzten die Gelegenheit, mit den Standvertretern zu fachsimpeln. Mitglied Sepp Krätz, German Wagyu Academy, erfreute die fleißigen Standbetreuer mit seinen frisch zubereiteten Wagyuwürsten, die sogleich zusammen mit Landesinnungsmeister Werner Braun, Bayr. Fleischerinnung, verkostet wurden. Am Pferch der Wagyus in der Tierhalle drehte Carmen Hanken, Witwe des Knochenbrechers Tamme Hanken, mit einem Fernsehteam von Kabel 1, einen Beitrag zu Ehren ihres Mannes. Darüber hinaus gelang bei einem Gespräch mit Vertretern der Bundesregierung zum Thema Herdbuchführung ein fachlicher Input bei Entscheidungsträgern. Schauen Sie auch auf die unterhaltsamen Talks, die agrarheute.com-Show und die Sendung „Grüne Woche Spezial" des Medienpartners tv.berlin. <<<

Wagyu ist mehr als „from farm to fork",  es ist ein Ideal, eine Philosophie guten Fleisches!

Wagyu-Flanksteak mit Barbecue Sauce und Olivengnocchi
Rezept Adlonkoch Wagyu-Flanksteak.pdf
PDF-Dokument [349.9 KB]
Schautiere Wagyu auf der Bühne Eurotier 2016

Eurotier 2016 -  "Wir kennen jetzt Wagyu"

 Der Stand auf der Eurotier 2016 in Gemeinschaft mit dem Bund deutscher Fleischrinder (BDF) war ein großer Erfolg. Die Standbesucher zeigten ein großes Interesse an der Rasse Wagyu und fragten – im Gegensatz zu 2014 - sehr konkret nach Einzelheiten. Dies zeigt, dass die Züchter die Rasse mittlerweile ernsthaft im Blick haben.

Im engagierten Einsatz berieten die Standbetreuer unermüdlich, denn viele Besucher kamen gezielt an den Stand um sich im Gespräch zu informieren. Das "Know How" an Wagyu wurde von den Verbandsvertretern gerne und fundiert weiter gegeben. Die häufigsten Fragen waren "Wo bekommt man Embryonen her und wie sind die Mastbedingungen? Die konkreten Fragen spiegeln die Alternativensuche in der gesamten Rinderbranche wider und es konnten ganz gezielt neue Interessenten für die Rasse Wagyu angesprochen werden.
Eine hohe Aufmerksamkeit gelang auch durch die gelungenen Bühnenauftritte der Kuh mit Kalb von Eidertal Wagyu. Schatzmeister Hans-Jürgen Kühl auf der Bühne vermittelte dem interessierten Publikum frische Eindrücke und Wissenswertes zu Wagyu.

Recht herzlich wollen wir uns an dieser Stelle bei der Fleischrinderfamilie unter Anleitung des BDF für die erfolgreiche Standkooperation bedanken. Wagyu behauptet einen festen Platz in der Riege der Fleischerzeuger, der nicht mehr wegzudenken ist.

Der Vorstand

Bericht zur Jahrestagung 2016

 

...Ebenfalls informativ waren die Ausführungen zu den verschiedenen Wagyu-Blutlinien, die Wagyu Zucht, zum Fleischbewertungssystem und den erzielbaren Preisen pro kg Beef und Marbling. Australien ist mit 90.000 Wagyu pro Jahr ein aus deutscher Sicht gigantischer Zucht- und Mastbetrieb für Wagyu. Große Aufmerksamkeit fand sein Exkurs zu den besten Wagyu-Märkten in der Welt...

 

Impressionen von der Jahrestagung 2016 - Bilder anklicken

Verband

Wagyu Verband Deutschland e.V.

Hofer Str. 5c
09224 Mittelbach bei Chemnitz

info@wagyuverband.com

Gästebuch

Besuchen sie unser Gästebuch. Wir freuen uns über Ihre Fragen, Nachrichten und Kommentare. Klicken Sie bitte hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wagyu Verband Deutschland e.V.