Herzlich willkommen auf der Wagyu-Verbandswebsite

Offizielle Plattform für Mitglieder und Wagyu-Freunde

 

Aktuelles: Hier informiert der Wagyu Verband Deutschland e.V.

 

 

 

Rund um Wagyu: Eine besondere Rinderrasse japanischen Ursprungs

 

 

 

 

Unsere Mitglieder: Hier finden Sie eine Liste mit aktuellen Kontaktdaten

 

Besuch bei Havel-WAGYU in Sachsen-Anhalt

Jahrestreffen des Wagyu Verbandes an der Havel vom 1.-3. Juli 2016 - mit Mr. Graham Truscott, dem Geschäftsführer des Australischen Wagyu Verbandes

Am Jahrestreffen 2016 des Wagyu Verbandes war züchtericher Gastgeber Havel-Wagyu in Havelberg. Im Arthotel Kiebitzberg begrüßte Vorsitzender Klaus Möbius am Samstagmorgen die Mitglieder und informierte über die neuesten Entwicklungen im Verband und im Verbandsgebiet. Der Verband wuchs seit seiner Gründung 2008 innerhalb von 8 Jahren von 9 Mitgliedern auf 135 Mitglieder (Stand Juli 2016) und 50 Herdbuchbetriebe (Stand 2015). Der Wagyu Verband setzt sich weiterhin für eine einheitliche Zuchtarbeit, eine international einheitliche Formulierung der Zuchtziele und Rassebeschreibungen und Öffentlichkeitsarbeit ein. Sehr erfreulich ist, dass über keine Rasse in den letzten Monaten so viel medial berichtet wurde, wie über Wagyu. Die Berichte erstreckten sich über Beiträge in den Printmedien (Beef, überregionale Zeitungen, regionale Berichte u.a.), Fernsehbeiträgen auf diversen Kanälen von "arte" bis hin zu "Bauer sucht Frau", Messeberichten (Grüne Woche, Eurotier u.a.).  Aufgrund des Wachstums des Verbandes wird es wichtiger, die Kommunikation zu Zucht, Mast und Vermarktung zu intensivieren und zu kanalisieren, um die Bündelung der Interessen der Mitglieder für den Verband gewährleisten zu können. Klaus Möbius infomierte tagesaktuell über Zertifizierungsverfahren in Brüssel, die anstehenden Verhandlungen zur einheitlichen Rassebeschreibung, Merkmale für einen Breedplan (Zuchtwertschätzung), Verdrängungskreuzungen und genetische Besonderheiten. Vorsitzender Klaus Möbius bedankte sich recht herzlich beim Vorbereitungsteam, das sich mit seinem ehrenamtlichen Engagement sehr verdient gemacht hat. Mitglieder, die nicht an der Jahrestagung teilnehmen konnten, können sich mit Fragen gerne an den Vorstand wenden. 

 

Nach dem Bericht des Vorsitzenden Klaus Möbius hielt der bekannte CEO der Australian Wagyu Association Graham Truscott einen äußerst interessanten und ausführlichen Vortrag über die globale Wagyu Situation, die australische Wagyu Produktion, die Erwartungen an die Wagyu Markt-Situation und wie sich die australischen Züchter darauf einstellen werden. Ebenfalls informativ waren die Ausführungen zu den verschiedenen Wagyu-Blutlinien, die Wagyu Zucht, zum Fleischbewertungssystem und den erzielbaren Preisen pro kg Beef und Marbling. Australien ist mit 90.000 Wagyu pro Jahr ein aus deutscher Sicht gigantischer Zucht- und Mastbetrieb für Wagyu. Große Aufmerksamkeit fand sein Exkurs zu den besten Wagyu-Märkten in der Welt und welche Entwicklungen in Zukunft von den australischen Züchter- und Mästerkollegen zu erwarten sind. Der australische Zuchtverband gab ein Gutachten in Auftrag, dessen Ergebnisse der CEO vorstellte. Die präsentierten Zahlen beeindruckten die Mitglieder und lassen für die Zukunft noch einiges erwarten. Graham Truscott beantwortete nach seinem Vortrag detailiert die Fragen der Mitglieder. 

 

Nachmittags ging es zu einer Schiffahrt auf die Havel, die von Vertretern des NABU mit Informationen zur Renaturierung begleitet wurde und auch von den Verbandsmitgliedern zum regen Austausch über die Wagyu-Zucht und Vermarktung genutzt wurde. Am Abend genossen die Teilnehmer - mit Blick auf die Havel von der Terrasse - ein Grillbuffett "Wagyu satt" von Grillmeister Matthias Ganzer, Arthotel Kibietzberg. Neben Wagyu-Tartar, Wagyu Tafelspitz, Wagyu-Bratwürsten gab es Wagyu-Steak, Wagyu-Ragout sowie Wagyu Buletten. Das Wagyu mit Marmorierung 11 stammte von Havel-Wagyu, Ronald Haake und Andreas Schröder GbR. 

Am Sonntag lud Havel Wagyu nach Kuhlhausen zur Betriebsbesichtigung ein. Havel Wagyu ist Sachsen-Anhalts erster Herdbuchzuchtbetrieb sowie Gründungsmitglied des Deutschen Wagyu Verbandes und wirtschaftet nach biologischen Grundlagen - allerdings ohne biozertifiert zu sein. Direkt nach der Wende bekamen die Eltern von Ronald Haake und Andreas Schröder als Wiedereinrichter die ehemals eigenen Flächen von der LPG zurück und ihre Söhne bauen seit 1999 kontinuierlich den Betrieb aus. Mittlerweile bewirtschaften die beiden Familien einen eigenen Hofladen (Tel. 039382-31350), 300 ha Land, davon 140 ha Grünland, teilweise im Überflutungsgebiet der Havel. Derzeit stehen 38 Fullblood Wagyu, 11 Trächtigkeiten und Kreuzungs- sowie Trägertiere (insbesondere Uckermärker) auf dem Betrieb, der noch wachsen soll. Vermarktet wird das Fleisch an Hotels und Gastronomie sowie an einen festen Privatkundenstamm. Nach einem leckeren Fisch-Imbiss aus Havel und Elbe starteten die Teilnehmer nach Hause. Graham Truscott und seine Frau nutzen die Gelegenheit, Geschäftspartner zu treffen und sich Deutschland anzusehen. Unsere früheren Jahrestreffen - hier. 

Impressionen von der Jahrestagung 2016 - Bilder anklicken

Glückwunsch zum 125. Mitglied des Wagyu Verbands

Siebo Evers - hier mit seines Frau Sarah Paasche - erhielt als 125. Mitglied den bekannten Wein des Wagyu Verbandes als Gratulationsgeschenk.

Das herzliche Willkommen wurde am festlichen Abend unter dem Applaus aller Mitglieder ausgesprochen. 

Für den Vorstand:

Klaus Möbius

èHier zur Vorstellung einzelner Mitglieder des Wagyu Verbandes

European Wagyu Gala

2. European Wagyu Gala - Hof Holtmann Münsterland

am 09. - 10. September 2016! 

Die zweite Wagyu Gala steht bevor. Anders als im letzten Jahr soll der züchterische Aspekt in den Blick genommen werden. Nach Auskunft von Reinhard Holtmann, Wagyu-Münsterland, wird am Freitag, dem 9.9.2016 neben der Besichtigung der Auktionstiere ab 15. 00 Uhr ein Mitglieder - und Züchteraustausch stattfinden. Nach der Auktion am Samstag mit dem bekannten Rinderauktionator Andreas Aebi, Schweiz, und Wagyu-Experten Jim Hoskens, USA, wird eine After-Sale-Party stattfinden, in dem die Käufer, Züchter und Mäster Gelegenheit haben werden, bei einem Imbiss zusammen zu kommen. Rund um die Veranstaltung gibt es reichlich Wagyu zu probieren. Mit von der Partie sind Lucky Maurer und der bekannte Teppanyaki-Meister Xiao Wang!

 

                                                   

Der Stand am letzten Wochenende der IGW Berlin

Grüne Woche Berlin 2016 - Wagyu-Stand

Der Stand des Wagyu-Verbands e.V. auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin war auch dieses Jahr wieder gut besucht. Insbesondere Vertreter von Milchviehbetrieben und Züchter anderer Rinderrassen informierten sich bei unseren Verbandsmitgliedern über Zucht und Haltung von Wagyu. Es arbeiteten immer 4 bis 5 Vertreter des Verbandes am Stand, um Fragen der Besucher zu beantworten und Informationen zu verteilen. Mit vier Wagyu-Kochshows, die der Sous Chef Thomas Lade vom Hotel Adlon bestritt, wurden der Wagyuverband und das Thema Wagyu fachkundig präsentiert. Der Regionalsender TV Berlin übertrug eine Kochshow im Fernsehen und Moderatorin Helena Felixberger machte den Gästen den Zugang zum Thema Wagyu leicht. Des Weiteren zeigte Verbandskollege Josef Krätz dem interessierten Publikum ein Wagyu Bullenkalb in der Tierhalle. Als Überraschungserfolg erwies sich der Wagyu-Wein des Verbandes, der im für Franken gebietstypischen Bocksbeutel abgefüllt ist. Der Vorstand entschied sich im Vorfeld der Messe bei einer Weinprobe bei Winzer Kreiselmeyer, Ipsheim für Weine, die geschmacklich das Wagyu-Fleisch stützen, aber im Tasting darunter stehen. Der Überraschungserfolg bei den Verkostern auf der Grünen Woche bewies die Richtigkeit der Entscheidung unseres Vorstandes.

Hier geht es zu den Kochshows.

Hier geht es zu den Rezepten.  

Hier geht es zum Wein.                                   

Verband

Wagyu Verband Deutschland e.V.

Hofer Str. 5c
09224 Mittelbach bei Chemnitz

info@wagyuverband.com

Gästebuch

Besuchen sie unser Gästebuch. Wir freuen uns über Ihre Fragen, Nachrichten und Kommentare. Klicken Sie bitte hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wagyu Verband Deutschland e.V.